In der Nase ist der Pulvermächer viel feiner und zurückhaltender im Vergleich zu unseren anderen Rieslingen. Am Gaumen wirkt der er sehr cremig und druckvoll. Eine sehr präzise Säure bildet dazu einen idealen Gegenpol. Er eröffnet mit Zitrusfrüchten wie Limetten und Anklägen von Orangenzesten. Danach begeistert auch hier die vibrierende Mineralität mit einem salzigen Eintrag. Stark, elegant und einzigartig wie ein Großes Gewächs sein soll. Dieser Wein zeigt schon jetzt viel Trinkfreude, hat allerdings auch ein sehr hohes Alterungspotential.

Der Stettener Pulvermächer wurde erstmals im Jahr 1650 erwähnt. Im nahe liegenden Steinbruch wurden vom „Pulvermächer“ (altertümliche Berufsbezeichnung für Sprengmeister) Sprengungen vorgenommen. Der Pulvermächer ist ein Südsüdwesthang mit einer Steigung von bis zu 60 % auf einer Höhe von 330 bis 360 m über NN. Die Weinberge der Lage umgeben die Y-Burg. Den wertvollsten Teil der Lage stellen jedoch die alten Steinterrassen direkt unterhalb der Burg dar, in ihnen wird die Wärme besonders gut gespeichert. Genau in diesen Steinterrassen wachsen die Riesling-Trauben des Grossen Gewächs an bis zu 50 Jahre alten Reben. Es ist die wohl älteste und bekannteste Rieslinglage Württembergs- sonnig, aber nicht zu warm. Die Kieselsandsteinböden sind karg wodurch die Reben sehr tief wurzeln und die Grundlage für einen mineralischen, eleganten Wein bilden. Die leicht rötliche Färbung des Bodens lässt auf einen hohen Eisengehalt schließen.

Zusätzliche Information
Gewicht 1 kg
Jahrgang

2018

Klassifikation

VDP.Große Lage

Boden

Kieselsandstein

Exposition

West-Süd/West

Ausbau

Vergoren im großen Holzfass, Feinhefelagerung

Alkohol

13,0%

Trinktemperatur

9° – 11°C

Flaschengröße

0,75l,  1,5l

Vegan & Bio

Ja

Speiseempfehlung

Fisch und Meeresfrüchte, Sushi, gegrilltes helles Fleisch

Allergene

enthält Sulfite


Weitere Weine aus unserem Sortiment

Privacy Preference Center